Maya (1985-2002)

 

Maya wurde als Prinzessin geboren. Leider nicht in einem Schloss sondern in einer ziemlich heruntergekommenen Umgebung, in der bestimmt noch dreißig andere Katzen lebten und sich vermehrten.

Ich fischte sie wahllos aus einem Wurf völlig gleich aussehender Kätzchen heraus und transportierte sie in die ihr angemessene Umgebung, wo es eine ansprechende Auswahl an leiblichen Genüssen gab, streichelnde Hände und die ihr zustehende Liebe und Bewunderung.

Zu ihrem Thron erkor sie sich zuerst einen ledernen Cowboyhut meines Mannes. Als sie älter und größer wurde, konnte sie es lange einfach nicht verstehen, daß entweder nur der Po oder das Vorderteil hinein paßte. Später erwählte sie dann das Himmelbett im Barbiehaus unserer Tochter als königliches Lager.



Mit Mäusen konnte sie wenig anfangen und wenn ihr doch einmal eine Unvorsichtige oder Lahme ins Maul lief, war sie völlig überrascht und hilflos. Dann mußte ich ihr zu Hilfe kommen oder auch Missy, von der noch die Rede sein wird.

Es gab nur wenige Situationen, in denen sie aus ihrer Prinzessinnenrolle fiel.

Zum Beispiel wenn es rohes Fleisch gab, dann wurde aus der hoheitsvollen Maya eine schamlose Bettlerin. Oder wenn wir in Urlaub fuhren. Dann versuchte sie, sich in den Koffer zu schmuggeln und wenn das nicht funktionierte, plazierte sie einen großen Bestrafungshaufen neben die Katzentoilette wenn wir wegfuhren und noch einen, wenn wir wiederkamen.

Sie hat sechzehn Jahre in unserem Haus residiert, ist vier Mal völlig problemlos mit uns umgezogen. Sie hat eigentlich nie unseren Garten verlassen und sie war eine große Liebhaberin der klassischen Musik.

Sie liebte es, bei unseren Nachbarn auf dem Flügel zu sitzen und zuzuhören, wenn gespielt wurde.

Und sie schwören, daß sie dann genüßlich die Augen schloß.

Sie legte Wert darauf verwöhnt zu werden und vergalt uns dies eins zu eins mit großer Sanftmut, Freundlichkeit und Anhänglichkeit.

Wir haben sie geliebt und haben sie behandelt, wie es einer Prinzessin gebührt.

Wir werden sie nie vergessen.