Mit Tino habe ich zum ersten Mal die Erfahrung gemacht wieviel Spaß es bringt, sich gemeinsam mit seinem Hund etwas zu erarbeiten, was über das normale Sitz und Platz hinausgeht.

Tino macht mit soviel Begeisterung mit und daran merke ich wie sehr ihm das gefällt und wie gut es ihm tut.

 

29.10.2011

Cody und ich haben die Begleithundeprüfung bestanden. Wir hatten das ideale Wetter, nicht zu warm, nicht zu kalt und trocken.

Mein Kleiner hat alles prima gemeistert auch das, was im Training manchmal noch ein bißchen wackelig war. Ganz besonders hat er mit seiner Paradedisziplin, der Ablage, gepunktet. Das kann er ganz besonders gut und ich kann mich jederzeit darauf verlassen, daß er liegen bleibt bis ich ihn abhole.  :-D

 

24.9.2011
Bei strahlendem Herbstwetter sind Tino und ich das erste mal in der Beginnerklasse gestartet.

Die Gruppenübung hat super geklappt, drei mal zehn Punkte.

Unsere Fußarbeit war nicht so toll, zwei mal 8,5 Punkte. Im Training können wir es besser :D
Sitz aus der Bewegung: 10 Punkte.
Kommen auf Befehl: 10 Punkte.
Zurücksenden zum Platz: 9,5 Punkte.
Apport auf ebener Erde (unsere Angstübung): 8,5 Punkte.
Umgang Mensch-Hund 10 Punkte.

Wir sind ziemlich stolz auf uns und haben ordentlich gefeiert.

Jetzt werden wir für Klasse 1 üben.

 


 

04.08.2011 - In unserem Obediece-Training sind wir heute eine Übung unter „Beinahe Turnier“ Bedingungen gelaufen. Tino und ich haben für unser erstes Beginner – Turnier geübt. Und wenn man von einigen Kleinigkeiten absieht, die noch verbessert werden müssen, fanden wir uns gar nicht so übel :-)) Natürlich darf man beim Turnier keine Leckerchen verfüttern und man darf sich auch nicht so doll freuen wie Frauchen nach der Apport Übung, aber na jaaaa...



 

7. Juni 2011 Wir beginnen mit Agility  Tino kennt davon schon ein bißchen und überschlägt sich meistens vor Begeisterung. Deshalb müssen wir das jetzt unter fachkundiger Anleitung angehen. Cody läuft auch schon durch den Tunnel und hopst über Hindernisse. Mal sehen, was passiert.

 

23. Mai 2011 Cody und ich üben für die Begleithundeprüfung. Mein Kleiner ist mit Feuereifer bei der Sache. Die Prüfung wird im Oktober sein. Hoffentlich bestehen wir.

 

16. April 2011 Tino und ich nehmen mit großer Begeisterung an einem Obedience-Anfängerkurs teil. Vor allem Tino macht große Fortschritte falls er nicht von mir behindert wird . Nur mit dem Apportieren kann er sich noch nicht so recht anfreunden. Aber das wird schon noch.
Wenn alles gut klappt können wir vielleicht im Herbst auf unserem ersten Turnier in der Beginner-Klasse starten.

 

Am 5. März 2011 hatten wir unser zweites Obi-Seminar mit Brigitte Lange im Kalletal.

Wieder hat es riesen Spaß gemacht und wir haben viel gelernt auch durchs Zuschauen. Denn dieses Mal waren auch Hunde dabei, die in der höchsten Leistungsklasse starten und da zuzuschauen ist dann wirklich begeisternd.

Gut gefällt mir an dieser Sportart auch, daß man es überall trainieren kann. Zuhause oder auf einer Wiese beim Spaziergang oder wo man eben gerade ist.

Man braucht kaum Zubehör und ist für jedes Alter geeignet, beim Hund und beim Frauchen ;-)

 

Am 6. Februar 2011 fand unser erstes Obedience–Seminar mit Brigitte Lange im Kalletal statt.

Es war meine erste praktische Erfahrung mit dieser Hundesportart. Bisher hatte ich nur darüber gelesen.

Es hat mir richtig gut gefallen. Wir waren sechs Teilnehmerteams vom absolutem Anfänger (ich) bis zu Teams, die in Leistungsklasse zwei starten.

Die Hunde waren mit soviel Begeisterung bei der Sache und das ganze Training lief über Spiel und Spaß.

Besonders faszinierend war, wie die Trainerin für jeden Hund und sein Problem eine individuelle Lösung fand, die manchmal außerordentlich einfallsreich war.


Am 4. Dezember 2010 haben wir zusammen die Begleithundeprüfung bestanden.

Es war dichtes Schneetreiben und der Schnee reichte uns bis zur Wade.

Die Laufspuren mußten erst frei geschoben werden. Unser netter Richter hat wirklich Wetterfestigkeit bewiesen, denn er stand zwei Tage lang bei -8 Grad auf dem Platz.

Auch für die Hunde war das nicht einfach. Und gerade die Ablage war für einige eine echte Herausforderung

Aber bis auf ein Paar haben es alle geschafft.